Supervision München

Supervision verschafft Überblick
Supervision verschafft Überblick

Wozu Supervision?

 

Supervisionen sind im (psycho-)sozialen Arbeitsfeld wichtiger Bestandteil der Arbeit und  im stationären Bereich auch durch das QM vorgeschrieben und gefordert. Supervision ist zur Qualitätssicherung und im Rahmen des Qualitätsmanagements (QM) und zur Aufrechterhaltung einer gesunden und professionellen Haltung zum eigenen Wirkungsfeld  unverzichtbar.

 

 

 

 

Drei wesentliche Argumente für Supervision (vgl. DGSv 2006, S. 10; vgl. auch Hausinger 2008):

1. Entlastung – Supervision trägt zur Entlastung bei und verbessert die Selbstregulation. Dies wiederum verbessert die Burnout Prophylaxe und senkt somit langfristig Kosten, da Krankheitsausfälle und Fluktuation verringert werden. 

2. Berufliche Kompetenz – Supervision erweitert und stärkt die persönliche und berufliche Handlungskompetenz, stärkt das fachliche Profil und die Aufgabenorientierung und unterstützt arbeitsfeldbezogene Lernprozesse. 

 

3.  Kooperation – Durch Supervision konnte nachweißlich die Kooperation unter Teammitgliedern in (psycho-) sozialen Einrichtungen verbessert werden. Insgesamt kann man sagen, dass Supervision einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und zum Erhalt professioneller Kompetenzen sowie für die Gestaltung von helfenden Beziehungen und von Arbeitsbeziehungen leistet.  

 

Zudem lösen schwierige Patienten, Klienten oder Kunden in Coaches oder Therapeuten oft Spannungen aus, indem sie ihre eigenen unbewussten Konflikte, ungelösten Probleme oder Ängste in diese hineinprojizieren. Die Supervision hilft dabei derartige Verwicklungen zu verstehen und zu lösen.

 

Daher biete ich Ihnen zur Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement (QM) und professionellen Haltung zum eigenen Wirkungsfeld Supervision an.

Mein Angebot richtet sich an Ärzte und Ärztinnen, Coaches, Trainer und Therapeuten jeglicher Fachrichtung.


Weitere Angebote für Teams, Trainer, Coaches und Therapeuten:

  • Einzelselbsterfahrung - gerade Menschen in helfenden oder heilenden Berufen sollten über sich und die eigenen Themen, Konflikte, ungelösten Lebensmuster oder offenen Gestalten bestens Bescheid wissen, bzw. diese integrieren lernen. Nur so lassen sich eigene Anteile bei Verstrickungen mit Patienten erkennen, vermeiden und auflösen.
    Wie wichtig Selbsterfahrung, Lehrcoaching und Lehrtherapie sind, können Sie in meinem Artikel "Wie finde ich einen guten Coach oder Therapeuten" in meinem Blog nachlesen.
  • Supervision und Fallsupervision für psychosoziale Teams. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen als Führungskraft und Leitung eines Krisendienstes, meinen langjährigen Erfahrungen als Therapeut, insbesondere mit komplex traumatisierten Menschen und meiner Arbeit mit einzelnen Menschen, mit Paaren und Gruppen. 
  • Für Führungskräfte und Leitungsteams biete ich eine besondere Form der Leitung-Supervision an. Seit vielen Jahren coache und supervidiere ich Ärztinnen und Ärzte, Oberärzte und Oberärztinnen, sowie psychosoziale Leitungsteams.